Familienpause im Ausland? So gelingt der Wiedereinstieg im Job

Expat-Partner, die im Ausland nicht berufstätig waren, haben bei der Jobsuche einen großen Vorteil: Sie können die Erfahrungen der Auslandszeit gezielt für sich nutzen.

Mit der Rückkehr nach Deutschland stehen viele Expat-Partner ungeduldig in den Startlöchern: Sie warten sehnsüchtig darauf, nach längerer Jobpause selbst wieder beruflich Gas geben zu können oder müssen aus finanziellen Erwägungen so rasch wie möglich wieder im Erwerbsleben Fuß fassen.

Ihnen geht es so? Dann wissen Sie auch: Die Zeit ist während Ihrer Auslandjahre nicht stehen geblieben. Doch mit gezielter Vorbereitung erhöhen Sie Ihre Erfolgschancen beim beruflichen Wiedereinstieg enorm.

 

Zunächst einmal ankommen

Bevor Sie die ersten Bewerbungsunterlagen losschicken, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um wirklich wieder zu Hause anzukommen. Die Rückkehr fordert Sie physisch und psychisch, nach einer Verschnaufpause können Sie den Wiedereinstieg gelassener angehen.

Veränderungen bewusst machen

Machen Sie sich in dieser Zeit bewusst, wie das Auslandsleben Sie verändert hat. Welche neuen Fähigkeiten haben Sie gewonnen? Denken Sie dabei nicht nur an Sprachkenntnisse, sondern auch an das Talent, in einem fremden Land ein Zuhause zu schaffen oder an Ihr ehrenamtliches Engagement. Vielleicht haben sich durch die Begegnung mit der fremden Kultur auch Ihre persönlichen Werte gewandelt?

Fit machen für den Wiedereinstieg

Wenn Sie schon lange planten, in Ihren alten Beruf zurückzukehren, haben Sie sicherlich auch aus der Ferne den Kontakt zu Ihrem Arbeitgeber gehalten. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie möglichst genau wissen, was sich während Ihrer Abwesenheit verändert hat. Recherchieren Sie in allen verfügbaren Informationsquellen, sprechen Sie mit ehemaligen Kollegen. Klären Sie, ob eine Weiterqualifizierung nötig ist und wie Sie angehen können. In vielen Städten helfen Beratungsstellen oder Initiativen zum beruflichen Wiedereinstieg weiter.

Zu neuen Ufern

Vielleicht kommen Sie aber auch zu der Überzeugung, dass Sie mit Ihrer im Ausland gewonnenen Erfahrung nun etwas ganz anderes angehen wollen. Welche Interessen und Begabungen haben Sie? Was möchten Sie gerne tun? Seien Sie bereit, gedanklich auch ungewöhnliche Wege zu beschreiten und nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um alle Möglichkeiten auszuloten.

Gezielt vorgehen und breit streuen

Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg hat ergeben, dass nur ein Drittel aller freien Stellen in Stellenanzeigen ausgeschrieben wird, zwei Drittel werden auf anderen Wegen vergeben. Nutzen Sie daher Ihre Kontakte und informieren Sie Freunde, Verwandte und Ex-Kollegen darüber, was Sie beruflich machen wollen. So steigt die Chance, dass man auf Sie kommt, wenn eine Stelle zu besetzen ist. Oder es entsteht ein Kontakt zu einem Unternehmen, das Sie als Arbeitgeber interessiert.

Unterstützung suchen

Eine professionelle Karriereberatung kann Ihnen bei der Suche nach neuen beruflichen Möglichkeiten eine wichtige Hilfe sein. Einige Unternehmen unterstützen den beruflichen Wiedereinstieg des mitausgereisten Partners finanziell. Fragen Sie danach!

Mit Geduld, Beharrlichkeit und dem Selbstbewusstsein, dass Sie im Ausland vielfältige Kompetenzen erworben haben, stellen Sie die Weichen für einen gelingenden Neustart im Beruf!

Weitere Informationen:
www.perspektive-wiedereinstieg.de


Viele Anregungen rund um die Reintegration nach der Auslandszeit und ausführliche Tipps für Folgeentsendungen finden Sie im Going Global E-Book „Rückkehr nach Hause“. Gerne sind wir auch in einem direkten Gespräch für Sie da!

Going-Global-E-Book-Rückkehr-nach-Hause

Rückkehr nach Hause

Ihre Auslandszeit geht dem Ende entgegen? Vorfreude auf die Heimat mischt sich mit Wehmut über das, was Sie zurücklassen? Sie fragen sich, ob Sie beruflich und privat nahtlos wieder an Ihr altes Leben anknüpfen können? Dieses E-Book zeigt Ihnen den Weg zur sanften Landung daheim. So wird der Neustart zum Erfolg!

Zum E-Book >