Rückerstattungen der Botschaft der Republik Irak

Die Botschaft der Republik Irak in Berlin informiert über die Rückerstattung von offenen Bearbeitungsgebühren, die für die Legalisierung der Handelsdokumente an die offizielle Bankverbindung des Handelsattaché, Botschaft der Republik Irak in Berlin überwiesen wurden.

Alle deutschen Unternehmen können ab sofort ihr Geld zurückerstattet bekommen, wenn die Legalisierung ihrer Handelsdokumente nicht durchgeführt oder nur teilweise bearbeitet wurde. Dazu müssen Unternehmen einen offiziellen Brief (Firmenlogo, Stempel und Unterschrift des Zuständigen) an den Handelsattaché senden. Der offene Betrag muss im Brief genannt und der Überweisungsbeleg diesem beigefügt werden. Dieses Vorgehen betrifft Legalisierungen ab dem Jahr 2014.