Neuer Lohnrechner für Entsendungen in die Schweiz

Unternehmen, die ihr Personal in die Schweiz entsenden wollen, müssen nachweisen, dass sie die in der Schweiz geltenden Arbeits- und Lohnbedingungen einhalten. Der Arbeitgeber hat den entsandten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern unter anderem die Lohnbedingungen zu garantieren, die im schweizerischen Bundesgesetz über die minimalen Arbeits- und Lohnbedingungen für in die Schweiz entsandte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und flankierende Maßnahmen und in der Verordnung über die in die Schweiz entsandten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vorgeschrieben sind.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat am 05. März 2019 den nationalen Lohnrechner publiziert. Das SECO entwickelte den nationalen Lohnrechner in Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer Arbeitsmarktbehörden (VSAA). Es handelt sich beim nationalen Lohnrechner, um ein Online-Tool zur Berechnung des schweizerischen Arbeitslohnes.

Es dient einerseits zur Bestimmung der orts-, berufs- und branchenüblichen Löhne in der Schweiz und anderseits zur Erleichterung des Vollzuges flankierender Maßnahmen zum freien Personenverkehr zwischen der Schweiz und der EU.

Laut der Webseite des Tools bietet der Lohnrechner die Möglichkeit für ein spezifisches individuelles Profil einen monatlichen Bruttolohn und die Streuung der Löhne zu berechnen. Die Daten zur Berechnung der Löhne entsprechen der schweizerischen Lohnstrukturerhebung 2016 des Bundesamtes für Statistik. Der Lohnrechner unterscheidet nicht zwischen Frau und Mann und Schweizer und Nicht-Schweizer.

Zu beachten ist jedoch, dass die Ergebnisse laut SECO keine Lohnempfehlungen darstellen und nicht verbindlich sind.

Der Lohnrechner ist abrufbar unter https://www.entsendung.admin.ch/Lohnrechner/home.