Meldeportal für Bulgarien

Die meisten EU-Mitgliedsstaaten haben die Anforderungen der Richtlinie 2014/67/EU inzwischen in nationales Recht umgesetzt oder bereiten eine entsprechende Umsetzung vor. So nun auch Bulgarien. Das Land hat eine Website zu dem Thema Entsendung von Mitarbeitern eingerichtet. Sie bietet ausländischen Arbeitgebern, Zeitarbeitsfirmen sowie Arbeitnehmern und Arbeitnehmern Informationen über Beschäftigungsverhältnisse in Bulgarien.

Die Website enthält die folgenden Informationen:

  • Allgemeine Vorschriften und Anforderungen an die Arbeitsmobilität;
  • Übersicht über die Arbeitsbedingungen in Bulgarien;
  • Zusammensetzung und Schutz des Mindestlohns;
  • Anwendbares Arbeitsrecht;
  • Tarifverträge auf sektoraler und nationaler Ebene;
  • Online-Registrierung (inkl. Benutzerhandbuch);
  • Liste relevanter rechtlicher Definitionen;
  • Verwaltungsstrafen, wenn die gesetzlichen Anforderungen an die Entsendung von Mitarbeitern nicht erfüllt sind; und
  • Ein Werkzeug, um den Status einer Entsendung zu überprüfen.

Hauptmerkmal der Website ist wahrscheinlich, dass einem nun ein Online-Register zur Verfügung steht. Aus diesem Grund werden auch nur noch Online-Meldungen akzeptiert. In diesem können Sie, nach erfolgreicher Registrierung, Meldungen für Arbeitnehmer und Angestellte erfassen.

Die Webseite wie auch das Meldeportal wurden, sowohl auf Englisch als auch auf Bulgarisch aufgearbeitet.

In der Meldung sind Informationen zur Identifizierung einer lokalen Kontaktperson notwendig. Diese Person sollte in der Lage sein das Unternehmen in Bulgarien zu vertreten, wenn die Exekutivagentur der Generalarbeitsaufsicht Fragen hat oder weitere Unterlagen benötigt.

Die Website ist unter https://postedworkers.gli.government.bg zugänglich.