FIGT 2016: Wissen, Anregungen und Tipps für globale Nomaden

Eindrücke von der „Families in Global Transition“ – Konferenz, die als „FIGT 16 NL“  in diesem Jahr zum ersten Mal in Europa zu Gast war. Das Fachforum für internationale Mobilität wurde für Besucher aus aller Welt zu einem Ort des Lernens und der Begegnung.

 

„In den ersten Jahren meines Auslandslebens war es vor allem die Frage, wie sich das Expat-Leben auf unsere Kinder auswirkt, die mich umtrieb. Später ging es darum, wie ich in einem Leben voller Ortswechsel meine berufliche Identität erhalten konnte und gegenwärtig ist meine größte Herausforderung das Altern und der Tod naher Angehöriger, von denen mich viele Kilometer trennen“, beschreibt Julia Simens ihre Erfahrungen aus 28 Auslandsjahren. Acht internationale Umzüge hat die Psychologin mit ihrer Familie inzwischen gemeistert und kennt die unterschiedlichen Herausforderungen, denen sich Expatriates in einzelnen Lebensphasen gegenüber sehen, somit hautnah. Als Programmverantwortliche für die gerade zu Ende gegangene Konferenz FIGT 2016 war es ihr daher wichtig, alle Themenbereiche zu adressieren, die mobile Familien beschäftigen.

 

Zum ersten Mal in Europa

Und so waren spannende Diskussionen und ein lebendiger Austausch auch in diesem Jahr charakteristisch für die dreitägige Konferenz der Organisation „Families in Global Transition“, die erstmals den Sprung über den Atlantik gewagt hatte und vom 10. bis 12.März 2016 in Amsterdam mehr als 200 Teilnehmer anzog. Mit über 60 Fachvorträgen, Workshops, Podiumsdiskussionen und vielen Möglichkeiten zum Netzwerken blieb auch diesmal der Anspruch erfüllt, Personalverantwortlichen, Serviceanbietern und Expatriates ein gemeinsames Forum zu bieten, um Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Ob Dual Career-Themen, die besondere Lebenswelt der sogenannten Third Culture Kids, die zusätzlichen Herausforderungen, die sich durch das Auslandsleben bei familiären oder gesundheitlichen Problemen ergeben oder auch die Frage, wie sich mit der Rückkehr nach Hause der Kreis des Auslandslebens erfolgreich schließen lässt: Die Konferenzteilnehmer konnten sich aus einer Vielzahl spannender Themen ihr persönliches Programm zusammenstellen.

 

Fachforum für Weltenbummler

Als Ruth van Reken, den meisten Expats durch ihr gemeinsam mit David Pollock veröffentlichtes Standardwerk „Third Culture Kids“ bekannt, Ende der 90er Jahre an ihrem Küchentisch im heimischen Indianapolis erstmals die Idee für eine Tagung hatte, die sich speziell mit den Bedürfnissen mobiler Familien befassen sollte, wagte sie nicht zu träumen, dass sich daraus innerhalb kurzer Zeit eine international agierende Non-Profit-Organisation entwickeln würde, die mit ehrenamtlichem Engagement Jahr für Jahr eine beeindruckende internationale Konferenz organisiert, die Teilnehmer aus 36 Ländern zusammenbringt.

Doch trotz dieser rasanten Entwicklung und der damit verbundenen Professionalisierung ist die FIGT-Konferenz auch 2016 das geblieben, was sie für viele Teilnehmer Jahr für Jahr so anziehend macht: Ein professionell engagiertes Fachforum, das mobilen Weltenbummlern für einige Tage im Jahr ein Gefühl des „Heimkommens“ vermittelt. Julia Simens verabschiedete sich in diesem Jahr mit den Worten: „Ich habe hier Freunde fürs Leben gefunden, die meine Passion teilen“.

Sind Sie neugierig geworden? Auch im nächsten Jahr kommt die FIGT-Konferenz in die Niederlande! Mehr zu Ort und genauem Datum finden sie bald unter www.figt.org

 

Wie es gelingt, Ihre Auslandszeit optimal zu gestalten, lesen Sie im Going Global E-Book „Im Ausland zuhause“ . Sie wollen noch mehr Impulse? Vereinbaren Sie ein Gespräch!

Going-Global-E-Book-Im-Ausland-zuhause

Im Ausland zuhause

Sie sind gut in Ihrem Gastland angekommen und genießen Ihr Leben als Expat? Gleichzeitig spüren Sie immer wieder, dass der Alltag zwischen zwei Welten seine ganz eigenen Herausforderungen hat? Im Job ebenso wie in Partnerschaft, Familie und Freundeskreis? Dieses E-Book unterstützt Sie dabei, die Jahre als Expat ganz bewusst zu gestalten. Für die beste Zeit Ihres Lebens!

Zum E-Book >