Der eigene Weg: Tipps für Expat-Partnerinnen

Wer seinen Partner bei einer Auslandsentsendung begleitet, tut gut daran, seine eigenen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Damit sich der Traum vom Auslandsleben auch als Expat-Partnerin erfüllt.

 

„Alles Praktische ist einfach. Den Umzug organisieren, die Kinder in der Schule anmelden und neue Ärzte finden: Das kriegst Du hin. Gleichzeitig stellst Du als mitausreisende Partnerin Dich und Deine Bedürfnisse hintenan. Erst der Umzug, dann das neue Zuhause, dann die Familie. Und was ist mit Dir?“ Was Jeanne Heinzer hier mit deutlichen Worten in ihrem Ratgeber „Living Your Best Life Abroad“ beschreibt, ist für viele Expat-Partnerinnen Realität. Vor allem Frauen, die im Ausland nicht berufstätig sind, vermissen Strukturen und eine klare Richtung für ihr Leben. Gefühle wie Machtlosigkeit, Unzufriedenheit oder eine diffuse Wut auf den Partner, der mit der Auslandszeit das vermeintlich bessere Los gezogen hat, machen sich breit und wirken lähmend.

Doch Selbstmitleid, Erdulden und Vorwürfe haben Dinge noch nie zum Besseren verändert. Mitausreisende Partnerinnen sind keine Opfer! Sie haben Verantwortung für sich selbst und je bewusster sie diese Verantwortung für ihr eigenes Wohlergehen übernehmen, desto erfüllender werden sie die Auslandszeit erleben.

 

Bewusst entscheiden

Schon vor der Entscheidung für eine Auslandszeit ist Eigenverantwortung gefragt. Holen Sie alle für Sie wichtigen Informationen ein. Entsendungskonditionen, Klima, Lebensbedingungen für Expats und natürlich auch die beruflichen Rahmenbedingungen für mitausreisende Partner: Recherchieren Sie im Internet oder lassen Sie sich beraten, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können. Als Teil eines gleichberechtigten Teams, das im Ausland gemeinsam erfolgreich sein möchte.

 

In Chancen denken

Birgt das Leben in einem anderen Land eher Chancen oder Hindernisse bei der Verwirklichung persönlicher Ziele? Das hängt stark von Ihrer eigenen Lebenseinstellung ab. Wenn Sie Ihren Focus auf die Hindernisse richten, werden Ihnen überall Hindernissen begegnen. Wenn Sie die Auslandsjahre als Chance begreifen, sind sie genau das: Eine Chance, die es Ihnen ermöglicht, in ein neues Land, eine neue Kultur und ein neues Leben einzutauchen. Wie viele Menschen können das schon erleben?

 

Bilanz ziehen

Sie sind einzigartig in Ihrer Persönlichkeit, Ihren Werten, Ihren Zielen und Ihren Talenten. Nehmen Sie sich ein paar Stunden Zeit und definieren Sie die Bereiche Ihres Lebens, die Ihnen wichtig sind. Zum Beispiel Beruf, Gesundheit, Finanzen, Partnerschaft, Familie, Sport, Freunde etc..

  • Erstellen Sie Ihre individuelle Liste. Beschreiben Sie dann nacheinander für jeden Bereich Ihr langfristiges Ziel.
  • Anschließend bewerten Sie Ihre gegenwärtige Zufriedenheit für jeden Bereich mit einer Zahl von 1 (gar nicht zufrieden) bis 10 (extrem zufrieden). So sehen Sie auf einen Blick, in welchen Bereichen es Ihnen derzeit richtig gut geht und wo der größte Handlungsbedarf liegt. Dieser Schritt vertreibt diffuse Unzufriedenheitsgefühle.

 

Ins Handeln kommen

Suchen Sie sich nun einen der Bereiche mit Verbesserungspotential aus und konzentrieren Sie sich für eine Woche bewusst auf dieses Feld.

  • Überlegen Sie, was Sie tun können, um Ihrem Ziel in diesem Bereich näher zu kommen und Ihre Zufriedenheit zu erhöhen. Sammeln Sie Ihre Ideen völlig unzensiert.
  • Beginnen Sie dann mit einem kleinen, leicht umsetzbaren ersten Schritt. Nehmen wir an, Ihre Liste hat ergeben, dass Ihre einzige Fitnessübung seit der Ausreise das Stemmen der Umzugskisten war und Sie sich wieder mehr Sport in Ihrem Alltag wünschen. Dann könnte ein kleiner Schritt zum Beispiel die Recherche nach einem Sportkurs sein. Oder die Entscheidung, gleich morgens nach dem Aufstehen für 10 Minuten Gymnastik zu machen. Oder sich mit jemandem zum Joggen zu verabreden. Starten Sie mit dem Schritt Ihrer Wahl.
  • Schauen sie nach einigen Tagen, was sich verändert hat. Welche Punktzahl vergeben Sie nun für diesen Bereich? Ist die Veränderung ausreichend? Wenn nicht, gehen Sie den nächsten kleinen Schritt.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Schritte sehr klein wählen, damit sie keine großen Widerstände provozieren und Erfolgserlebnisse ermöglichen. Auf diese Weise können Sie nach und nach in allen Bereichen Ihres Lebens aktiv Verbesserungen erzielen.

Das Beste: Kommt man erst einmal ins Handeln, fallen die Schritte immer leichter! Es macht mehr und mehr Spaß, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und die Zeit im Ausland bewusst zu gestalten und zu genießen!

 

Zur Rezension von „Living Your Best Life Abroad“

 

Wie schafft man es als begleitende Partnerin, im Ausland den eigenen Weg zu finden? Teilen Sie Tipps und Erfahrungen im Kommentarfeld!

 

Mehr darüber, wie es Ihnen gelingt, Ihre Auslandszeit optimal zu gestalten, lesen Sie im Going Global E-Book „Im Ausland zuhause“ . Sie wollen noch mehr Impulse oder eine ermutigende Begleitung bei der Umsetzung Ihrer Träume? Vereinbaren Sie ein Gespräch!

Going-Global-E-Book-Im-Ausland-zuhause

Im Ausland zuhause

Sie sind gut in Ihrem Gastland angekommen und genießen Ihr Leben als Expat? Gleichzeitig spüren Sie immer wieder, dass der Alltag zwischen zwei Welten seine ganz eigenen Herausforderungen hat? Im Job ebenso wie in Partnerschaft, Familie und Freundeskreis? Dieses E-Book unterstützt Sie dabei, die Jahre als Expat ganz bewusst zu gestalten. Für die beste Zeit Ihres Lebens!

Zum E-Book >